Es ist bald wieder so weit 21.02.2019

Mensafasching 2012

Weimars Mensafasching mit Prinzenpaar und Bütt

Am Samstag steigt das Finale für Weimars Kultfasching, der bereits die ersten beiden Nächte durchgefeiert hat.

Weimar. Gleich zwei historische Momente bot der Mensafasching in Mon Ami und Kasseturm zur Premiere 2012. Zum ersten Mal hat mit Prinz Marcus III. und Prinzessin Rebecca I. am Donnerstag ein Stadtprinzenpaar des HWC auf der Bühne des Kultfaschings gestanden.

Am ersten der drei Abende unter dem Motto "Wir sind (im) Geist(er)reich!!!" traten Rebecca und Marcus zu einem Film-Musik-Quiz gegeneinander an. Der Haken: Zu Zeiten der gefragten Melodien von "Dallas" oder Miami Vice" waren die beiden noch gar nicht geboren.

Ebenfalls ein Novum: Die erste Büttenrede beim Weimarer Mensafasching. Die Moderatoren Detlef und Jörg Ruhl kämpften sich tapfer durch die halbe Programm-Stunde und verzichteten erstmals auf die Video-Einspielungen. Eine schöne Idee war dabei ihr Auftritt als Spejbl- und Hurvinek-Marionetten. Den unverzichtbaren Augenschmaus garantierte derweil das Quartett Show-Colad, dessen Auftritt vor allem die traditionell donnerstags anwesenden Ballettdamen aus Weimar, Kromsdorf oder Magdala fachkundig verfolgten.

Das teils von weit her anreisende Publikum war erneut so fantasievoll kostümiert wie die beiden närrischen Burgen mit ihren acht Bars und Theken.

Heute wartet um 14 Uhr der Kinderfasching mit einer Elternbar des Round Table Weimar. Abends zum wohl fast ausverkauften Mensa-Finale stehen noch einmal Joe Eimer und die Skrupellosen, Biba Mini, Harnstein, Long Road to Riot und Karaoke auf der Bühne.

Datum
Samstag, 11. Februar 2012
Quelle
Thüringer Allgemeine